Unterstützungen Land Kärnten

Unterstützung Land Kärnten (slowenisch) Podpore dežele Koroške [naprej]
  • Hilfe in besonderen Lebenslagen (HIBL)

Diese Unterstützung wird als „Soziale Mindestsicherung für Menschen in besonderen Lebensverhältnissen“ nach dem Kärntner Mindestsicherungsgesetz angeboten. Es geht insbesondere um Hilfe zur Beschaffung und Beibehaltung von Wohnraum, zum Aufbau oder zur Sicherung einer wirtschaftlichen Lebensgrundlage, zur Überbrückung außergewöhnlicher Notstände. Die Anweisung der zuerkannten einmaligen Beihilfe erfolgt im Regelfall zweckgebunden. Es besteht kein Rechtsanspruch.

In Zusammenhang mit der Corona-Krise wurden die Vorgänge für Ansuchen und Auszahlung vereinfacht und auf möglichst unbürokratische Beine gestellt. Anträge können online gestellt werden. Insbesondere für ältere Menschen, die vielleicht über keinen Internetzugang verfügen, gibt es unkomplizierte telefonische Antragstellungsmöglichkeiten.

Telefonische Kontaktaufnahme bitte direkt mit dem jeweiligen Gemeindeamt.

Soforthilfeantrag (Corona Krisen Formular) und weitere Informationen: [weiter]


  • „Schnelle Hilfe“ für Alleinerziehende

Das Pilotprojekt „Schnelle Hilfe - Wir betreuen Ihr (krankes) Kind“ wurde ausgeweitet. Alleinerziehende können an Samstagen und/oder Sonntagen kärntenweit und kostenlos auf das Angebot zurückgreifen, wenn sie in dieser Zeit ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen müssen und keine Kinderbetreuungsmöglichkeit haben, unabhängig davon, ob das Kind krank ist oder nicht.

„Schnelle Hilfe“ - Hotline, kostenloses Kinderbetreuungsangebot für berufstätige Alleinerziehende: 0664 - 80 3275 701


  • Gutscheine heimischer Betriebe online kaufen

Das Kärntner Gutscheinangebot wurde von Land Kärnten, Kärnten Werbung und Wirtschaftskammer Kärnten um ein attraktives Urlaubs- und Freizeitpaket für Hotels, Ausflüge und Erlebnisse erweitert. Auf www.kaernten.at/gutscheine sind fast alle Kärntner Tourismusregionen, die Kärnten Card und das Genussland Kärnten mit an Bord. Auch auf der Plattform www.daspackma.at kann jetzt nach Hotels, Privatvermietern oder Urlaub am Bauernhof-Betrieben, die Gutscheine verkaufen, gesucht werden. Die Betriebe können sich auf der Homepage registrieren und dort ihre Urlaubs- und Erlebnisgutscheine anbieten.


  • Unterstützungen für Kärntner Sport

Die Unterabteilung Sportkoordination Kärnten bemüht sich um möglichst unbürokratische und praktikable Lösungen. ABSAGEN, VERSCHIEBUNGEN, ÄNDERUNGEN von geförderten Vorhaben sind ihr umgehend per E-Mail an abt6.sport@ktn.gv.at bekannt zu geben.

Genaue Informationen und Download Datenblatt: [weiter]


  • Unterstützung für Kärntens Kultur- und Kunstschaffende

Auch die Abteilung 14 - Kunst und Kultur bemüht sich um möglichst unbürokratische, praktikable Lösungen. Entsprechend dem Hinweis des Bundes wird auf den Unterstützungsfonds des Künstler-Sozialversicherungsfonds (KSVF) und die Möglichkeiten der Verwertungsgesellschaften (https://www.akm.at/) verwiesen.

Im Hinblick auf die Auswirkungen der Corona-Krise auf geförderte Vorhaben gilt grundsätzlich: ABSAGEN, VERSCHIEBUNGEN, ÄNDERUNGEN der geförderten Vorhaben sind umgehend der Abteilung 14 – Kunst und Kultur per E-Mail an abt14.post@ktn.gv.at bekannt zu geben.

Genaue Informationen und Download Datenblatt: [weiter]


  • Arbeitsstipendien für Kunst und Wissenschaft

Das Land Kärnten schreibt 36 Stipendien zu je 2.760 Euro (in drei- oder sechsmonatigen Raten) für freischaffende Künstler*innen und freiberufliche Wissenschaftler*innen, die aufgrund Corona-Krise in finanzielle Notlage geraten sind, aus. Die Anträge werden durch die Abteilung 14 - Kunst und Kultur und beratend durch das Kärntner Kulturgremium bearbeitet. Einreichungen sind in allen Kunstsparten möglich, auch in der Kulturvermittlung. Anspruchsberechtigt sind in Kärnten geborene oder tätige Personen sowie Personen mit einem signifikanten Bezug zum Land Kärnten. Einreichfrist ist der 25. Mai 2020.

Das Online-Formular finden Sie demnächst auf kulturchannel.at


  • Unterstützung für Veranstalter

Das Tourismusreferat verlängert unbürokratisch in einem ersten Schritt alle Förderverträge und Unterstützungshilfen für Veranstalter, deren Events aufgrund der Verordnung des Bundes nicht stattfinden konnten bzw. können. Damit bleibt die bereits zugesagte Förderung auch bis 2021 aufrecht. Ebenso wird die Möglichkeit geschaffen, dass Kosten, die aufgrund der Verschiebungen oder Absagen bereits erwachsen sind, sofort gefördert werden können.

Die betroffenen Veranstalter wurden von der Abteilung 7 – Tourismus, Wirtschaft und Mobilität bereits kontaktiert.


  • Sonderregelungen für Landesabgaben

Das Land Kärnten bietet die Stundung von Landesabgaben an und verzichtet im Fall einer Stundung auf Zinsen. Umfasst sind davon die Tourismus- sowie die Naturschutzabgabe, grundsätzlich ist auch eine Stundung der Motorbootabgabe möglich. Allerdings muss in jedem Fall via Antrag erklärt werden, dass die Auswirkungen der SARS-CoV-2-Virusinfektion zu einem Liquiditätsengpass führen, der für die Antragstellerin bzw. den Antragsteller einen Notstand darstellt. [Download Antragsformular]


  • 24-Stunden-Betreuungsbonus

Aufgrund der „Corona-Krise“ kann es zu einer Unter- bzw. Nichtversorgung von in häuslicher Umgebung betreuten Personen kommen. Um diese Situation zu entschärfen, wurde bundesweit die Auszahlung eines Bonus an jene 24-Stunden-Betreuungskräfte, welche ihren Turnus verlängern, beschlossen. Das Land Kärnten fördert sie mit einem Bonus in Höhe von 500 Euro. Richtlinien und Antragsformular: https://www.ktn.gv.at/Themen-AZ/Details?thema=131&subthema=139&detail=588


  • Finanzielle Unterstützung bei Zusatzkosten von SystemerhalterInnen

Viele Angehörige von systemrelevanten Berufsgruppen müssen aufgrund der COVID-19-Krise u.a. auf außerordentliche Betreuungsmaßnahmen (z.B. mobile Kinderbetreuung) für ihre Kinder zurückzugreifen. Es besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf entsprechende finanzielle Unterstützung bei der Abteilung 13 - Gesellschaft und Integration einzubringen. Informationen und Antragsformular: https://www.ktn.gv.at/Service/Formulare-und-Leistungen/GS-L91


  • Übernahme von Beratungsleistungen

Damit Kärntner Unternehmen die Bundesprogramme bestmöglich in Anspruch nehmen können, wurden die Kosten für Beratungsleistungen von der KSG (100%-ige Tochter des KWF) übernommen. Aufgrund der hohen Anzahl an Ansuchen ist das geplante Budget aktuell verbraucht. Weitere Ansuchen können trotzdem gestellt werden und bleiben in Evidenz: https://kwf.at/covidberatung/