PA St. Veit 19

Presseinfo behördlicher Krisenstab Bezirkshauptmannschaft St. Veit/Glan

INFO-Aktualisierung (#19 um 17.00 Uhr) zum 30-jährlichen Gurk-Hochwasser: +++Gurk in ihr altes Bachbrett zurückgedränt. Verklausungen werden beseitigt. +++


Von Erfolg waren die heutigen Bemühungen, unter der Koordination des Amtes für Wasserwirtschaft, die Gurk wieder in ihr altes Bachbett zurückzudrängen. In Kaindorf, wo sich die Gurk auf einer Länge von rund 300 Meter ein rund zwei Meter tiefes und 40 Meter breites neues Bachbett gegraben hat, ist die Lage nun im Griff. => VIDEOS der Baggerarbeiten: https://we.tl/t-4qLVaFuINS


Weiterhin sind jedoch Bagger und Feuerwehren damit beschäftig, die teilweise doch massiven Verklausungen zu beseitigen. Schwemm- und Treibholz wird entfernt. Diese Arbeiten werden über das Wochenende fortgeführt werden.


Gesperrt bleibt die Schöttelhofbrücke in Kappel am Krappfeld. Es kann noch keine Entwarnung gegeben werden. Eine neue Lagebeurteilung ist geplant.


Zwischenzeitlich ist klar, dass der behördliche Einsatzstab unter Bezirkshauptfrau Claudia Egger-Grillitsch auch über das Wochenende fortgeführt wird.


Text und Bilder: behördlicher Einsatzstab – Pressestelle S5: Wilhelm Mitterdorfer und Jutta Sucher, 22. Nov. 2019 – 17.00 Uhr

********************ENDE PRESSETEXT********************


Die zur Verfügung gestellten Fotomaterialien sind, im Zusammenhang mit der journalistischen Berichterstattung über die Tätigkeiten bei gleichzeitiger Nennung des Bildautors „BFK08“, kostenfrei zur o.a. Nutzung freigegeben.


Link zu den Fotos


Fragen und weitere Informationen: Katastrophenschutz-Referent Horst Maier unter 0664 80 536 68 314