PA St. Veit 02

Hochwasser entlang der Gurk

Anbei eine Presseinformation des behördlichen Krisenstabes der Bezirkshauptmannschaft St. Veit/Glan, mit dem Ersuchen um positive Berichterstattung.


Anbei eine Presseinformation des behördlichen Krisenstabes der Bezirkshauptmannschaft St. Veit/Glan, mit dem Ersuchen um positive Berichterstattung.


********************PRESSETEXT********************

+++INFO-Aktualisierung (#06 um 10.30 Uhr) zur Starkwetterlage im Bezirk St. Veit an der Glan.+++ Der behördliche Krisenstab der Bezirkshauptmannschaft St. Veit/Glan informiert über die Ereignisse in den letzten Stunden.

Die Hochwasser-Hotspots in Gurk und Straßburg sind noch immer im Augenmerk. Die Feuerwehren versuchen den Hochwasserschutz zu verstärken und einen Dammbruch zu verhindern. Beim Erkundungsflug wurde das Ausmaß der Überflutungen augenscheinlich. Unzählige Wiesen- und Ackerflächen sind vom Hochwasser betroffen.

In Brugga und Mölbling, beides Gemeinde Mölbling, trat am Vormittag die Gurk über die Ufer und hat 2 Wohnhäuser in Mitleidenschaft gezogen. Nach den derzeit vorliegenden Informationen ist dort keine Gefahr in Verzug. Zu einem kleinen Murenabgang kam es im Bereich Zwatzhof in Grades. In Brückl wird bereits seit den Morgenstunden der kontrollierte Abfluss im Wehrbereich sichergestellt. Über die Ufer tritt die Gurk auch in Zwischenwässern und Pöckstein.

Laufend werden die Pegelstände der Gurk durch den Krisenstab beobachtet. Nach den vorliegenden Informationen kann derzeit noch keine Entwarnung bezüglich dem 25- bis 30-jährigen Hochwasser gegeben werden.

Info zu den aktuellen Verkehrsbehinderungen im Bezirk:

# L62 im Bereich Zienitzen und Höhe Grades nur einspurig für PKW befahrbar

# Gesamtsperre der Kappeler Straße im Bereich der Gurker Brücke

# Pöckstein: Zufahrt zum Haus 6-8 nicht möglich

zu Verkehrsbehinderungen kommt es im gesamten Gurktal


Text und Bilder: Bezirksfeuerwehrkommando St. Veit ÖA, 18. Nov. 2019 – 10.30 Uhr

********************ENDE PRESSETEXT********************


Die zur Verfügung gestellten Fotomaterialien sind, im Zusammenhang mit der journalistischen Berichterstattung über die Tätigkeiten der Feuerwehr Althofen bei gleichzeitiger Nennung des Bildautors „BFK08“, kostenfrei zur o.a. Nutzung freigegeben.


Für Fragen und/oder weitere Informationen steht Ihnen Katastrophenschutzreferent Horst Maier unter 0664 80 536 68 314

Redaktion: Brandinspektor MMag. Wilhelm Mittterdorfer